Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
06.03.2007 / Inland / Seite 5

Kein Konzept für Kinder

Vor dem Koalitionsgipfel weiter gegensätzliche Auffassungen zur Finanzierung des Krippenausbaus. SPD will kinderlose Witwen schröpfen

Jana Frielinghaus
Was ohnehin nie zur Debatte steht – eine Kürzung des Rüstungshaushalts oder des Etats für Industriesubventionen – wäre an dieser Stelle nicht einmal nötig. Für den Ausbau der öffentlichen Betreuungsangebote für Kleinkinder wäre eigentlich genug Geld da. Das hat vorige Woche das Deutsche Jugendinstitut (DJI) ausgerechnet. Nach dessen Modellrechnung läßt sich die Schaffung neuer Krippenplätze ohne weiteres aus an anderer Stelle freiwerdenden Mitteln finanzieren, denn die Zahl der Kinder sinkt bekanntlich aufgrund der demographischen Entwicklung (siehe jW vom 28.2.). Laut DJI ergeben sich dadurch Einsparungen in Höhe von jährlich 3,6 Milliarden Euro. Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) hatte für ihr Projekt, bis zum Jahr 2013 rund 500000 neue Krippenplätze zu schaffen, drei Milliarden pro Jahr veranschlagt. Allein...

Artikel-Länge: 2606 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.