Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
06.03.2007 / Feuilleton / Seite 13

Stein auf den Berg bringen

Beständigkeit: »Unsichtbar lächelnd träumt er Befreiung« heißt ein Sammelband über Erasmus Schöfer

Sascha Stanicic
Erasmus Schöfer ist Literat und politischer Aktivist. Wie kaum ein anderer hat er beides miteinander verbunden. Zu seinem 75. Geburtstag im vorigen Jahr ist das Lesebuch »Unsichtbar lächelnd träumt er Befreiung« erschienen. Es enthält Texte von und über den Autoren der Roman-Tetralogie »Die Kinder des Sisyfos«, die eine Geschichte der bundesdeutschen Linken zwischen 1968 und 1989 darstellt. Abgedruckt ist unter anderem ein Gespräch mit Günter Wallraff, der feststellt, daß es den »Werkkreis Literatur und Arbeitswelt« ohne Schöfer nicht gegeben hätte. Wallraff bezeichnet Schöfer als Spiritus rector, Geburtshelfer und hauptverantwortlichen Organisator des Werkkreises, der bis in die 80er Jahre hinein im Fischer Taschenbuch Verlag zirka sechzig Bände in millionenfacher Auflage veröffentlichte, in dem vor allem Arbeiter zu Wort kamen. Da wurden Streikberichte genauso veröffentlicht wie die unter dem Titel »Der rote Großvater erzählt« berühmt gewordenen Erinner...

Artikel-Länge: 4645 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €