jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
02.02.2007 / Inland / Seite 4

Höfesterben ungebremst

Gepflegte Ignoranz bei Präsentation des Agrarberichts der Bundesregierung: Minister Seehofer sieht Landwirtschaft »in insgesamt guter Verfassung«

Jana Frielinghaus
Der Gegensatz könnte größer kaum sein. Die von den Agenturen verbreitete Kernmeldung nach Veröffentlichung des Agrarberichts 2007 der Bundesregierung lautete: Der durchschnittliche Gewinn der Haupterwerbsbetriebe sank im Wirtschaftsjahr 2005/2006 um 1,4 Prozent auf rund 36000 Euro. Besonders drastisch ist die Situation auf den ostdeutschen Höfen, wo der Gewinn um 22,3 Prozent einbrach.

Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer (CSU) dagegen sieht die deutsche Agrarwirtschaft »in insgesamt guter Verfassung«. Sowohl die Stimmung als auch die Lage in der Landwirtschaft seien positiv, sagte Seehofer am Mittwoch im Bundestag bei der Vorstellung des Berichts. Die Agrar- und Ernährungswirtschaft habe ihre Position auf den Weltmärkten weiter ausgebaut und beim Export einen Zuwachs von zehn Prozent verzeichnet. Zusammen mit den USA, Frankreich und den Niederlanden gehöre Deutschland zu den vier stärksten Exportnation...

Artikel-Länge: 2861 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €