Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
02.02.2007 / Feminismus / Seite 15

Nur noch eine Gattin für Staatsdiener

Frauenrechtlerinnen in Indonesien jubeln: Regierung schränkt Polygamie ein

Thomas Berger
Als seine erste Frau ihm nach mehreren Ehejahren immer noch keine Kinder geschenkt hatte, nahm er sich eine zweite. Und einige Zeit später, um noch einmal etwas Abwechslung in sein eingefahrenes (Ehe-)Leben zu bringen, heiratete er als Nummer drei eine, die vom Alter her seine Tochter sein könnte. Geschichten wie diese sind kein Einzelfall. Bis zu vier Ehefrauen gesteht der Islam seinen männlichen Anhängern zu. In Indonesien, dem größten muslimischen Land der Erde, soll dieses Privileg der Männer nun schrittweise abgeschafft werden.

Die Regierung will die Polygamie aus Sorge vor einer Protestwelle zwar nicht mit einem Schlag verbieten. Aber der Anfang vom Ende ist eingeläutet. Staatsdienern bleibt die Vielehe künftig versagt: Die Beamten erhalten nicht mehr die in Indonesien gesetzlich vorgeschriebene Zustimmung des sogenannten Arbeitgebers zu einer Zweit- und Drittehe. Kein Wunder, daß das konservative Establishment gegen die Entscheidung Sturm läuft. Vom...

Artikel-Länge: 3421 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €