Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
24.01.2007 / Antifa / Seite 15

David statt »Goaliat«

Proteste gegen Neonaziläden in Nordrhein-Westfalen. Erfolgreicher Widerstand in Dortmund. Breites Bündnis organisiert Veranstaltungsreihe in Bochum

Markus Bernhardt
Unter dem Motto »Eine Stadt solidarisch – Nazis keine Chance« wurde zu Beginn dieser Woche eine antifaschistische Veranstaltungsreihe in Bochum gestartet. Organisiert worden ist sie von einem breiten Bündnis aus linken Gruppen, Parteien und dem örtlichen Kulturrat. Über mehrere Wochen hinweg berichten Referenten über Aktivitäten von Neonazis und über Formen des Widerstandes. Sie wollen vor allem mehr Menschen zum Mitmachen und zur Eigeninitiative anregen.

Neben diversen Diskussionsrunden und antifaschistischen Konzerten zeigt das Bündnis vom 22. März bis 22. April die Ausstellung »Opfer rechter Gewalt« im Jahrhunderthaus der Bochumer IG Metall. Damit soll den 134 Menschen, die seit 1990 von Neofaschisten ermordet wurden, Name und Gesicht gegeben und der Verdrängung des Ausmaßes rechter Gewalt in Deutschland entgegengewirkt werden, so die Veranstalter auf der Internet­seite bo-alternativ...

Artikel-Länge: 3194 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.