Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. September 2019, Nr. 217
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
13.01.2007 / Inland / Seite 5

Protest kommt ins Rollen

Gewerkschaften rufen für Ende Januar flächendeckend zu betrieblichen Aktionen gegen Rente mit 67 auf. Regierung zur Rücknahme der Gesetzesänderung aufgefordert

Daniel Behruzi
Die Gewerkschaften wollen den Widerstand gegen die »Reformen« der großen Koalition ausweiten. Ende Januar, wenn das Gesetz zur Rente mit 67 in zweiter Lesung im Bundestag debattiert wird, rufen ver.di und IG Metall zu betrieblichen Aktionen – auch während der Arbeitszeit – auf. Der Unmut unter den Beschäftigten über die Rentenpläne der Regierung ist ganz offensichtlich enorm. Das zeigt u.a. eine am Freitag vom IG-Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen veröffentlichte Umfrage, an der sich 13 000 Beschäftigte beteiligten.

95,7 Prozent der Befragten lehnen demnach eine Erhöhung des Renteneintrittsalters ab. 84,9 Prozent erklärten, eine Beschäftigung bis zum 67. Lebensjahr sei an ihrem Arbeitsplatz nicht möglich. Zu den Arbeits- und Leistungsbedingungen in den Betrieben erklärten lediglich 18,8 Prozent, diese hätten sich verbessert. Mehr als 40 Prozent konstatierten das Gegenteil. 73,3 Prozent der befragten Metaller befürchten aufgrund der Gesetzesänder...

Artikel-Länge: 4409 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €