jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
05.01.2007 / Feuilleton / Seite 13

»Na, aufgewacht?«

Kein Idiot sein: »Verfolgt« zeigt, wie eine sadomasochistische Beziehung autoritäre Muster angreift

Tom Dorow
Dort, wo man das Gesetz vermutet hatte, ist in Wirklichkeit Verlangen, bloßes Verlangen«, schreibt Gilles Deleuze, der sich mit dem Masochismus auskannte. Und zwar in seinem Text über Kafka »Pour une literature mineur«. Das heißt: Für eine kleinere Literatur, aber eben auch für eine Minenarbeiterliteratur und für eine Literatur der Minenleger. »Verfolgt« ist eben das – ein »Film mineur«, ein kleiner Film, für den sich in Deutschland keine Sau interessieren wird, weil es kein Identitätsversprechen, keine Lösung und keinen Spaß gibt. Dafür gibt es Begehren, dessen Funktionieren man beobachten kann. Das hat dann nichts mit der sentimentalen Anbiederei an Pornografie zu tun, die »Shortbus«, der letzte Film über Sexualität, der in deutsche Kinos kam, in immer wieder als »echt« reklamierten Cumshots präsentieren mußte.

Anordnungen gewohnt

Angelina Maccarones in Locarno mit dem Goldenen Leoparden ausgezeichneter Film »Verfolgt« erzählt von der Bewährungshelferi...

Artikel-Länge: 4809 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €