Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
04.01.2007 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Sündenbock Gasprom

»Experten« bereiten Verbraucher auf höhere Gaspreise vor

Klaus Fischer
Gas ist teuer. Der fossile Energieträger sorgt seit Jahren für satte Gewinne bei Produzenten und Weiterverkäufern. Nach Expertenmeinung müssen sich deutsche Verbraucher demnächst auf noch höhere Preise einstellen. Und Schuld seien die Russen, so der Medientenor. In erster Linie der Marktführer Gasprom.

Gasprom verfolge eine Hochpreisstrategie, die sich »in Kürze auch auf unserer Gasrechnung ablesen läßt«, wird die Energieexpertin des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Claudia Kemfert, im Berliner Tagesspiegel (Mittwochausgabe) zitiert. »Die Preise könnten schon 2007 steigen.« Auch der Energieexperte des Bundesverbands der Verbraucherzentralen (vzbv), Holger Krawinkel, warnte Agenturberichten zufolge vor negativen Folgen. Gas werde erheblich teurer, wenn es Gasprom nicht gelinge, höhere Preise im Inland durchzusetzen und neue Vorkommen zu erschließen.

Ganz sich...



Artikel-Länge: 2759 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €