Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
04.01.2007 / Inland / Seite 5

Bricht Transnet mit dem DGB?

Führende Funktionäre der Bahngewerkschaft liebäugeln offenbar mit einer Trennung

Hans-Gerd Öfinger
Im Dezember 2006 feierte die DGB-Bahngewerkschaft Transnet ihr 110jähriges Bestehen und erinnerte aus diesem Anlaß im Mitgliedermagazin inform an die schweren Anfänge des 1896 gegründeten Verbands der Eisenbahner Deutschlands im preußischen Obrigkeitsstaat. Der Verband schloß sich damals sogleich der Generalkommission der vereinigten Freien Gewerkschaften an, einer Vorläuferorganisation des Dachverbandes ADGB und späteren DGB.

Das 111. Jahr ihrer Geschichte könnte für »Transnet«, die sich bis 2000 »Gewerkschaft der Eisenbahner Deutschlands« nannte, allerdings vom DGB wegführen. Während einzelne führende Transnet-Funktionäre betont sachlich einen möglichen Austritt aus dem DGB erörtern, sind andere Aktivisten über solche Gedankenspiele beunruhigt und schlagen Alarm. Bislang finden entsprechende Debatten aber weder in der Öffentlichkeit noch in den gewerkschaftseigenen Medien statt. Eine Klärung dieser Frage könnte ein außerordentlicher Gewerkschaftstag im ...

Artikel-Länge: 4062 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €