Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
04.01.2007 / Thema / Seite 10

Das kürzeste Verfahren

Die Nürnberger Nachfolgeprozesse 1946/48. Generalfeldmarschall Erhard Milch vor Gericht (Teil II)

Kurt Pätzold
Am 2. Januar 1947 begann der zweite der sogenannten Nachfolgeprozesse, eine Kennzeichnung, die auf den Hauptprozeß gegen deutsche Kriegsverbrecher Bezug nahm, der ein Vierteljahr vorher zu Ende gegangen war. Das Verfahren wurde das kürzeste unter allen zwölf. Es war das einzige mit nur einem Angeklagten, dem Generalfeldmarschall Erhard Milch, einem Spezialisten des Flugwesens und des Luftkrieges, einem der engsten Mitarbeiter Hermann Görings in dessen Eigenschaft als Minister der Luftfahrt und Oberbefehlshaber der Luftwaffe. Milch war ein Mann in der langen zweiten Reihe der militärischen Naziführer. Seinen ersten öffentlichen Auftritt nach Krieg und Niederlage hatte er in Nürnberg schon vor Beginn seines eigenen Prozesses gehabt.

Legende von der Harmlosigkeit

Er war am 8. und 11. März 1946 in den Zeugenstand gerufen worden, als das Internationale Militärtribunal die Rolle des Hauptangeklagten Göring untersuchte. Angefordert hatte ihn dessen Verteidi...

Artikel-Länge: 18540 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €