Gegründet 1947 Mittwoch, 1. April 2020, Nr. 78
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
29.12.2006 / Inland / Seite 4

Das große Fressen

Im Rhein-Main-Gebiet sind Medienarbeitsplätze und die Pressefreiheit gefährdet. Kölner Konzern DuMont Schauberg expandiert

Hans-Gerd Öfinger
Steht dem Rhein-Main-Gebiet eine neue Runde der Pressekonzentration bevor, die zahlreiche Arbeitsplätze vernichten wird? Existenzängste nährt nicht nur der im Sommer erfolgte Verkauf der renommierten Frankfurter Rundschau (FR). Jetzt wollen auch regionale Verlagsgruppen mit Sitz in Darmstadt bzw. Mainz-Wiesbaden ein neues gemeinsames Druckzentrum errichten.

Wie berichtet, hatte die SPD-eigene Holding »Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft« (dd_vg) ihre Anteile am Druck- und Verlagshaus Frankfurt am Main GmbH (DuV), in dem die Frankfurter Rundschau erscheint, an die Kölner Mediengruppe M. DuMont Schauberg verkauft. Im Kölner Raum hat dieser Konzern, der bundesweit als Nummer fünf im Pressesektor gilt und sich mit der Mitteldeutschen Zeitung in Halle auch einen Stützpunkt im Osten geschaffen hat, mit zwei Lokalzeitungen und dem Boulevardblatt Express eine beherrschende Stellung. Mit der Übernahme der Frankfurter Rundschau im wirtschaftlich wichtigen Rhein-...

Artikel-Länge: 4012 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!