3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 30. Januar 2023, Nr. 25
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
29.12.2006 / Ausland / Seite 6

Fehldiagnose mit Kalkül

Bizarrer Streit, ernster Hintergrund: Seit Monaten verbreiten Kuba und die USA gegenteilige Meldungen zum Gesundheitszustand Fidel Castros

Harald Neuber
Der letzte Coup gelang Kuba am Dienstag dieser Woche: Nach einem Besuch in Havanna dementierte ein spanischer Chirurg, José Luis García Sabrido, in Madrid die Behauptung aus den USA, Fidel Castro leide an »Darmkrebs im Endstadium«. Eine entsprechende Meldung hatte Washingtons Auslandsgeheimdienst CIA Ende der ersten Oktoberwoche ins Times-Magazin lanciert. Die Gegendiagnose des Gastrochirurgen García Sabrido ist das vorläufig letzte Kapitel eines bizarren Streits.

Militärische Pläne der USA

Seit Fidel Castro Ende Juli die Regierungsgeschäfte an seinen fünf Jahre jüngeren Bruder Raúl übergab, hat sich zwischen Washington und Havanna ein erbitterter Disput um den Gesundheitszustand des 80jährigen Revolutionsführers entwickelt. Kuba wartete seither unter anderem mit der Schwester des Erkrankten, seinem ältesten Sohn, dem Botschafter in Caracas und einem argentinischen Politiker auf, um die Genesung bestätigen zu lassen. Die US-Regierung plazierte die Meldung...

Artikel-Länge: 3460 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €