jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Montag, 16. Mai 2022, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
22.12.2006 / Feminismus / Seite 15

Keine Privatsache mehr

Österreich: Wachsende Brutalität bei häuslicher Gewalt. Polizei wird nach Gesetzesnovelle häufiger gerufen. Frauenhausverein wehrt sich gegen Betrugsvorwürfe

Friederike John
Die österreichische Zeitung Der Standard veröffentlichte am Donnerstag den Hinweis, daß während der Feiertage der Notruf für von häuslicher Gewalt betroffene Frauen in Wien rund um die Uhr zu erreichen ist. Hintergrund sei die Erfahrung, daß zum »Fest der Liebe« die Zahl der Übergriffe von Männern auf ihre Partnerinnen und Kinder rapide ansteigt. Die vier Wiener Frauenhäuser sind Frauenstadträtin Sonja Wehsely zufolge auf eine große Zahl Zufluchtsuchender eingerichtet. Erst vor einer Woche berichtete die Zeitung, daß bei Polizei und Gewaltschutzzentren in Österreich schon in der Vorweihnachtszeit Hochbetrieb herrscht. Bettina Kreuzhuber, Juristin bei der Linzer Polizei, beklagte, die Brutalität bei Übergriffen innerhalb der Familie sei »in den letzten zwei Monaten beängstigend angestiegen«. Das Gewaltschutzzentrum Oberösterreichs hat nach Angaben von dessen Leiterin Maria Schwarz-Schlöglmann in diesem Jahr bereits über 1000 Gewaltopfer betreut. Dies sei e...

Artikel-Länge: 3498 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €