1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
12.12.2006 / Ausland / Seite 2

Freudenfeiern in Santiago

Chiles Exdiktator Pinochet verstarb 91jährig in einem Krankenhausbett

Gerd Schumann
Der Leichnam Augusto Pinochets wird nicht, wie die sterblichen Überreste Tausender seiner Opfer, verscharrt. Vielmehr soll der fürchterlichste Schlächter, den Chile in seiner Geschichte ertrug, am heutigen Dienstag mit allen militärischen Ehren eines ehemaligen Oberbefehlshabers der Armee beigesetzt werden. Ein Staatsbegräbnis allerdings verweigerte Präsidentin Michelle Bachelet, die selbst unter der faschistischen Diktatur (1973–1990) verfolgt wurde und in die DDR ins Exil ging. Der 91jährigen war am Sonntag im Militärkrankenhaus von Santiago an einem Herzinfarkt gestorben. Etwa 2000 Anhänger vor dem Gebäude schwenkten Plakate, die den Mann in strahlend weißer, ordensbehängter Uniform zeigten. Auch die Armee trauerte um den Massenmörder. In den Kasernen wurde Halbmast geflaggt.

Auf den Straßen der chilenischen Hauptstadt dagegen kam es zu Jubelszenen, als der Tod Pinochets am Sonntag nachmi...

Artikel-Länge: 2801 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €