jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
06.12.2006 / Inland / Seite 1

Berliner Bankenskandal, nächstes Kapitel

»Rot-rot« auf Börsenkurs: Berliner Sparkasse darf Namen auch nach Privatisierung weiterführen

Jörn Boewe
Die Berliner Sparkasse darf auch nach einem Verkauf an einen Privatinvestor ihren Namen weiterführen, teilte der Präsident des Bundesamtes für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Jochen Sanio, am Montag in Bonn mit. Vergangene Woche hatten sich Bundesregierung und EU-Kommission im sogenannten Sparkassen-Streit geeinigt. Danach dürfen zwar bundesweit auch weiterhin nur öffentlich-rechtliche Institute den Namen »Sparkasse« führen – Berlin wird aber als »Sonderfall« behandelt.

Damit wird ein neues Kapitel im Berliner Bankenskandal geschrieben. Die in den 90ern von den damaligen CDU-SPD-Landesregierungen nach...

Artikel-Länge: 1932 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €