Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
01.12.2006 / Feminismus / Seite 15

Supernanny von der Saar

Linkspartei-Politikerin Christa Müller will Frauen-, also Hausarbeit, durch Bezahlung aufwerten und Kindesmißhandlung durch Supervision der Eltern verhindern

Jana Frielinghaus
Was ist heute eigentlich links? Während die Bundesfami­lienministerin von der CDU eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie vor allem für die Frauen fördern will, verlangt eine Politikerin der Linkspartei.PDS das Gegenteil. Am Dienstag hat Christa Müller, Mitglied des saarländischen Landesvorstandes, in Saarbrücken ihre Idee eines sozialversicherungspflichtigen Erziehungsgehaltes vorgestellt, das in der Regel der daheimbleibenden Mutter für die Hege des Nachwuchses gezahlt werden soll – bis zum vollendeten 20. Lebensjahr des Sprößlings. Nach ihrer Auffassung ist nicht etwa die – sehr reale – Befürchtung vor allem gut ausgebildeter junger Frauen, nach dem Kinderkriegen beruflich nie wieder Fuß fassen zu können, wesentliche Ursache für deren geringe Gebärneigung, sondern die Geringschätzung von Haus- und Erziehungsarbeit. Deshalb, so Müller, müsse diese Arbeit bezahlt werden wie jeder andere Job. Das Konzept von Oskar Lafontaines Gattin wird vom gesa...

Artikel-Länge: 4908 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €