Gegründet 1947 Dienstag, 23. April 2019, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
04.11.2006 / Ausland / Seite 7

Justizfarce in Bagdad

Für Sonntag wird das Todesurteil gegen den irakischen Expräsidenten Saddam Hussein erwartet: Der Bürgerkrieg kann beginnen

Gilles Munier
Gilles Munier ist seit 1986 Generalsekretär der Amitiée Fanco-Irakiennes (Freundschaftsgesellschaft Frankreich–Irak) und lebt in Rennes.

Die Urteilsverkündung im ersten Prozeß gegen den irakischen Expräsidenten Saddam Hussein und sieben weitere führende irakische Politiker, in dem es um den sogenannten Fall Al Dudschail*geht, ist für Sonntag vorgesehen. Sie war vom 16. Oktober auf den 5. November verschoben worden, »um die Überprüfung abzuschließen«. In Wirklichkeit wurde der Aufschub vom Kommunikationsberater von George W. Bush verlangt. Der erhofft sich, daß die Verkündung der Todesurteile gegen Saddam, gegen seinen Halbbruder Barzan Al-Tikriti, der vor 1984 Chef des Nachrichtendienstes war, sowie gegen den Vizepräsidenten Taha Yassin Ramadan den Republikanern bei den zwei Tage später stattfindenden Wahlen Stimmen bringen wird. Ohne eine neue Wendung der Dinge sind die Todesstrafen innerhalb von 30 Tagen durch Erhängen zu vollstrecken.

Chaos in Irak

...

Artikel-Länge: 6609 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €