Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
03.11.2006 / Thema / Seite 10

Listige Lobbyisten

Vom Grundrecht auf Bildung zur Elitezüchtung. Wie Bertelsmanns Think-tank CHE privilegierten Sprößlingen zu Diensten ist

Thomas Barth
»Die institutionelle Macht des reorganisierten Reichtums erlaubte es, Einflußimpulse über das gesamte politische System in streng hierarchisch-autoritärer Manier zu verteilen und zudem die Exekutivmacht allmählich einem der Parteiendemokratie entrückten ›politischen Direktorat‹ zuzuschanzen.« (Hans-Jürgen Krysmanski, Power Structure Research)

Das Jahr 2007 wird ein schwarzes für Studierende, es wird das Jahr der flächendeckenden Einführung von Studiengebühren. In allen CDU-regierten Bundesländern werden Gebühren von bis zu 500 Euro pro Semester fällig. Trotzdem behaupten Politiker die »Sozialverträglichkeit« ihrer Machenschaften: angeblich soll niemand durch die Studiengebühren von einem Hochschulstudium abgehalten werden. Doch die bisherigen Erfahrungen weisen auf erhebliche Verstärkung der klassen- und schichtengeprägten Chancenungerechtigkeit im deutschen Hochschulsystem hin, das damit noch weiter gegen »Bildungsferne«, vor allem Arbeiter und Migranten,...

Artikel-Länge: 18539 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft