jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
28.10.2006 / Geschichte / Seite 15

Anno ... 44. Woche

Geschichte im Rückspiegel

1916, 1. November: Zwei Jahre nach Beginn des Ersten Weltkrieges wird im Zusammenwirken von Monopolen und Oberster Heeresleitung ein sogenanntes Kriegsamt als kriegswirtschaftliche Zentralbehörde mit umfassenden Vollmachten zur Steigerung der Kriegsproduktion eingerichtet. Dem von General Wilhelm Groener geleiteten Amt obliegt die Umsetzung des »Hindenburg-Programms«, mit dem alle Kräfte dem Raubkrieg untergeordnet werden.

1956, 29. Oktober: In Abstimmung mit Frankreich und Großbritannien überschreiten israelische Truppen auf der Sinai-Halbinsel handstreichartig und auf breiter Front die Grenze zu Ägypten. Sie erobern binnen eines Tages die gesamte Halbinsel und rücken bis zum Suez-Kanal bzw. zum Golf von Suez vor. Ziel des Angriffs ist es, die im Juli von der ägyptischen Regierung unter Gamal Abd Al Nasser verfügte Nationalisierung der bis dahin von britischem und französischem Kapital dominier...

Artikel-Länge: 2814 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €