Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Freitag, 5. Juni 2020, Nr. 129
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
28.10.2006 / Ausland / Seite 7

Sandinisten treiben ab

Nicaraguas Exrevolutionäre setzten gemeinsam mit katholischer Kirche und Rechten ein totales Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen durch. Proteste vor dem Parlament

Harald Neuber
Wenige Tage vor den Präsidentschaftswahlen in Nicaragua senden die einstigen Revolutionäre der Sandinistischen Befreiungsfront (FSLN) starke politische Signale – bloß in die falsche Richtung. Gemeinsam mit den Abgeordneten der rechtsgerichteten Liberalen Partei von Präsident Enrique Bolaños haben sie am Donnerstag nachmittag (Ortszeit) ein totales Abtreibungsverbot beschlossen. Entgegen der bisher geltenden Regelung machen sich betroffene Frauen und Ärzte bei einem Abort künftig auch dann strafbar, wenn das Leben der Schwangeren auf dem Spiel steht.

Für die Änderung des 165. Strafrechtsparagraphen stimmten 52 der 61 anwesenden Abgeordneten, unter ihnen zahlreiche Mitglieder der FSLN. Der getilgte Paragraph hatte eine Abtreibung aus »therapeutischen Gründen« dann zugelassen, wenn drei unabhängige Gutachten über die gesundheitlichen Risiken für die betroffene Frau erbracht werden konnten und der Ehepartner oder die nächststehende Person aus der Familie zusti...

Artikel-Länge: 3214 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €