Gegründet 1947 Donnerstag, 2. Juli 2020, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
28.10.2006 / Inland / Seite 1

Die große Schlacht der Ulla Schmidt

Bundestag beriet Gesetz zur Gesundheitsreform in erster Lesung

Die erbitterte Auseinandersetzung über die Gesundheitsreform hat nunmehr die parlamentarische Bühne erreicht. Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) und der stellvertretende Unionsfrak­tionschef Wolfgang Zöller (CSU) warben für den Gesetzentwurf der Koalition. Es werde Verbesserungen für alle 82 Millionen Menschen in Deutschland geben, so Schmidt. Leistungen würden nicht gekürzt, sondern in bestimmten Bereichen, beispielsweise bei der Sterbebegleitung, sogar ausgeweitet. Ausdrücklich verteidigte die Ministerin den auch innerhalb der Koalition heftig kritisierten Gesundheitsfonds, in den ab 2009 die Beiträge aller gesetz...

Artikel-Länge: 1977 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Gibt es noch konsequent linken Journalismus? Klar, für 1,80 € am Kiosk.