Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
28.10.2006 / Wochenendbeilage / Seite 8 (Beilage)

Buh!

Klaus Charbonnier
In der Nacht zum kommenden Mittwoch ist Halloween. Bei dem Wort handelt es sich um eine Trashversion des englischen Allerheiligen. Die Feierlichkeiten wurden irgendwann im ersten Jahrtausend unter Christen oder Heiden (Kelten) üblich, weil die in dieser Jahreszeit immer kalte Füße kriegten und besser mal einen Termin mit den Toten machten. Einen Hallo-Zombie-Termin.

Das kann im Westen kaum jemand richtig ernst nehmen, auch wenn die Durchgeknallten ja wieder mehr werden. Für Leute, die 08/15 ticken, geht es an diesem Abend nur um U-Kultur-Grusel. Sie ziehen sich Horrorfilme rein, die ihnen Schauer über unrasierte Nacken jagen. Endlich mal wieder schlecht einschlafen können, nicht einfach so wegknicken und durchratzen, bis der Büro-Wecker bimmelt.

Christoph Schlingensief hat im April 2003 mal öffentlich die junge Welt zur Lektüre empfohlen. Auf einer Tagung zu Horrorfilmen in der Berliner Akademie der Künste war das. Schlingensief hatte die Ankündigung in d...



Artikel-Länge: 3192 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €