Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
17.10.2006 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Trotz Erfolgs vor Gericht kein Gehalt

Leitung des Duisburger Klinikums setzt repressiven Kurs gegen Gewerkschafter unbeirrt fort

Henning von Stoltzenberg
Bereits am 14. September hatte die Geschäftsführung des städtischen Klinikums Duisburg den vorerst letzten Prozeß im Zusammenhang mit den Kündigungen von sechs aktiven Gewerkschaftern aufgrund einer Protestaktion im vergangenen März verloren. Das Arbeitsgericht Duisburg hatte mit seiner Entscheidung unmißverständlich klargestellt, daß die Entlassungen zurückgenommen werden müssen.

Dennoch werden die Gekündigten bis heute nicht entsprechend der Urteile weiterbeschäftigt. Laut Rundschreiben des »Solidaritätskreises 5+1« sollen die Betroffenen zu einem außergerichtlichen Vergleich genötigt werden, der die Akzeptanz von Abmahnungen beinhaltet. Keiner der sechs Gewerkschafter habe...

Artikel-Länge: 2140 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.