Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
16.10.2006 / Titel / Seite 1

SPD macht arm

Nick Brauns
In Deutschland sind Millionen Menschen verarmt und gesellschaftlich ausgegrenzt. Das ist einer im Auftrag der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung erstellten Studie über das Entstehen einer »neuen Unterschicht« zu entnehmen. Die von SPD-Chef Kurt Beck vergangene Woche mit seiner Warnung vor einem »Unterschichtenproblem« losgestoßene Debatte über den Umgang seiner Partei mit den Opfern ihrer neoliberalen Politik hat damit neue Nahrung erhalten.

Laut der repräsentativen Studie »Gesellschaft im Reformprozeß« des Forschungsinstituts TNS Infratest gehören dieser im Wissenschaftsdeutsch »abgehängtes Prekariat« genannten Schicht 6,5 Millionen Bürger an, acht Prozent der Bevölkerung. Im Westen Deutschlands sind es vier Prozent, im Osten betrifft es mit 20 Prozent jeden Fünften. Viele dieser Menschen mit überwiegend einfachem Bildungsgrad empfänden ihr Leben als »gesellschaftlichen Abstieg«; berufliche Mobilität und Aufstiegswillen seien nur schwach ausgeprägt, heiß...

Artikel-Länge: 3583 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €