Gegründet 1947 Dienstag, 21. Januar 2020, Nr. 17
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
06.10.2006 / Ansichten / Seite 8

»Alphabetisierung lehrt, die Unterdrückung zu erkennen«

In USA werden Arme und Nichtweiße von der Bildung ausgeschlossen. Kuba zeigt, wie es anders geht. Ein Gespräch mit Mumia Abu-Jamal

Catherine Murphy
* Mumia Abu-Jamal sitzt seit 25 Jahren in einer US-Todeszelle und kämpft um die Wiederaufnahme seines Verfahrens. Catherine Murphy ist Gründerin und Leiterin von The Literacy Project, das Probleme der Alphabetisierung in der amerikanischen Region erforscht, www.theliteracyproject.org

Seit Ihrer Zeit als 15jähriger Black Panther ist Schreiben für Sie eine wichtige Ausdrucksform geworden. Was hat die Fähigkeit, lesen und schreiben zu können, mit sozialer Gerechtigkeit zu tun?

Der Salvadorianer Ignacio Martín Baró hat in seinem Buch »Writings for Liberation Psychology« darüber geschrieben, wie die Befreiungstheologie die Bewußtwerdung unter den Bauern und Armen gefördert hat. Lesen und Schreiben lernen ist ein Teil davon. Menschen werden so in eine neue Realität geführt, werden transformiert. Das ist der Kern revolutionärer Prozesse, in deren Verlauf sich das Individuum in seinem Innersten verände...

Artikel-Länge: 4311 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €