Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
26.09.2006 / Inland / Seite 2

»Die Linkspartei wäre dann noch erpreßbarer«

Fraktionsspitze der Ex-PDS in Berlin für Fortsetzung der Koalition mit SPD. Ein Gespräch mit Wolfgang Brauer

Ralf Wurzbacher
Wolfgang Brauer ist kulturpolitischer Sprecher der Faktion der Linkspartei.PDS im Berliner Abgeordnetenhaus

Momentan sondieren die Spitzen der Berliner SPD und Linkspartei die Möglichkeiten eines neuerlichen Regierungsbündnisses in der Hauptstadt. Welche Schlüsse ziehen Sie aus dem Ausgang der Abgeordnetenhauswahl?

Das Ergebnis ist für uns als Partei ein dramatisches. Wir haben insbesondere in unseren traditionellen Hochburgen in Ostberlin verglichen mit 2001 gut die Hälfte aller Stimmen eingebüßt. Dazu kommen Verluste, wenngleich nicht ganz so drastische, im Westteil der Stadt. Ich bin der festen Überzeugung, daß dieser Wahlausgang nicht geeignet ist, abermals eine Regierungsbeteiligung anzustreben.

Das heißt also: Raus aus der Koalition und zurück in die Opposition.

Auf alle Fälle. Wir werden genug damit zu tun haben, unser eigenes Profil wiederzufinden, zu schärfen und öffentlich zu vermitteln.

Wofür haben die Wähler Ihre Partei abgestraft?

Wir ...

Artikel-Länge: 4397 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €