Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
26.09.2006 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Konjunktur im Hinterhof

Lateinamerika: Regionaler Handel boomt. Position gegenüber den USA erstarkt

Gustavo González, IPS
Lateinamerika gewinnt im regionalen und globalen Handel zusehends an Gewicht und hat mittlerweile eine Position relativer Unabhängigkeit von den USA erlangt. Entsprechend selbstbewußt reagieren Argentinien, Brasilien und Venezuela auf Drohungen Washingtons, die Staaten aus dem Präferenzhandelssystem GSP auszuschließen.

Mitte August hat die US-Regierung die drei wirtschaftlichen Schwergewichte des Subkontinents vor einer Abschaffung oder Einschränkung der Vergünstigungen beim Zugang zum US-amerikanischen Markt gewarnt, sollten sie die regionalen Integrationspläne der USA nicht unterschreiben. Bei aller Macht, konterte daraufhin der argentinische Staatspräsident Néstor Kirchner, fehle den USA die wirtschaftliche Stärke, abtrünnige Länder so zu sanktionieren, wie es einst das Römische Reich getan habe.

Handel verdoppelt

Ebenfalls im August bescheinigte der Lateinamerikanische Verband für Integration (ALADI) mit Sitz in Montevideo seinen zwölf Mitgliedern eine...

Artikel-Länge: 4067 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €