Gegründet 1947 Donnerstag, 25. April 2019, Nr. 96
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
12.09.2006 / Ansichten / Seite 8

Das Wunder von Wien

Gespräche um Irans Atomprogramm

Knut Mellenthin
Gibt es im Streit um das iranische Atomprogramm tatsächlich Bewegung? Hat sich bei den Gesprächen zwischen Javier Solana und Ali Laridschani in Wien ein kleines Wunder ereignet? Der EU-Verantwortliche für Außenpolitik und der iranische Unterhändler im Atomstreit hatten sich eigentlich schon am Mittwoch vergangener Woche treffen wollen. Die Begegnung war ohne Begründung verschoben worden. Vermutlich, weil man sich nicht über die Definition des Treffens einigen konnte: Sollte es ein Gespräch sein, eine Diskussion oder gar schon eine Verhandlung, wie es sich die Iraner gewünscht hätten? Aber verhandeln will die EU offiziell nicht, solange Iran nicht zuvor alle mit der Urananreicherung verbundenen Arbeiten unbefristet einstellt. Die EU folgt darin der Führung Washingtons, auch wenn immer mehr europäische Politiker Zweifel am Sinn dieser Verweigerungshaltung haben.

...

Artikel-Länge: 2708 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €