Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
31.08.2006 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Mörderischer Fortschritt

Erste Langzeitstudie über den Anbau gentechnisch veränderter Baumwollsorten widerlegt die Heils- und Wohlstandsversprechungen der Saatgut-Multis

Anuradha Mittal
Auf seiner Webseite brüstet sich der agroindustrielle Konzern Monsanto mit der Behauptung, daß die »erwünschte Akzeptanz« von biotechnologisch entwickelten Pflanzenarten inzwischen erreicht sei. Des weiteren werden die vermeintlichen Vorteile des entsprechenden Saatguts für die Landwirte gepriesen: »höhere Ernteerträge, Potential zur Verringerung des Chemieeinsatzes, Übergangsmöglichkeit auf eine umweltfreundlichere Landnutzung und Einsparungen von Zeit und Geld«. Es gehört zur Strategie des Konzerns, keine grundlegenden Zweifel am Anbau gentechnisch veränderter Organismen (GVO) aufkommen zu lassen. Dazu wird eine Doppelstrategie in der Werbung gefahren, einerseits mit »grünen« Argumenten (»Biotechnologie wird eine Welt ohne Pestizide schaffen«) und andererseits mit »sozialen« (»wir müssen Gentechnik akzeptieren, um die Ernten zu erhöhen, die Kosten zu reduzieren und die Lebenssituation der Bauern zu verbessern«).

Pestizideinsatz steigt

Die Realität in ei...

Artikel-Länge: 5939 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.