Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
28.08.2006 / Politisches Buch / Seite 15

Bahn fahren, von der Schweiz lernen

Gerd Bedszent
Winfried Wolf, anerkannter Verkehrsexperte und erklärter Parteigänger des Eisenbahntransportes, untersucht in seinem jüngsten Buch den beabsichtigten Börsengang der Deutschen Bahn AG. Zum Hintergrund: Im Jahre 1994 erfolgte eine Umwandlung der bis dahin öffentlichen Institutionen »Deutsche Bundesbahn« und »Deutsche Reichsbahn« in die Rechtsform einer Aktiengesellschaft, die sich gegenwärtig noch vollständig im Staatsbesitz befindet. Die Privatisierung erfolgte bisher also nur strukturell, nicht de facto. Dieser zweite Schritt ist nunmehr beabsichtigt, wobei peinlich vermieden wird, eine Bilanz dieses ersten Schrittes zu ziehen. Wolf beginnt seine Untersuchung mit eben dieser Bilanz: Keines der erklärten Ziele der Privatisierer – Kostensenkung, erhöhte Kundenfreundlichkeit, Stärkung des Schienenverkehrs gegenüber der Straße – wurde nach Gründung der DB AG erreicht.

Im Jahre 1994 wurden sämtliche Altlasten der DR und DB auf den Bundeshaushalt ü...

Artikel-Länge: 4155 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €