Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
28.08.2006 / Thema / Seite 10

Die Anatomie des Verrats

Zum dritten Todestag des Dichters: Brief von Peter Hacks an Eberhard Esche


Heute jährt sich der Todestag des Dichters und Dramatikers Peter Hacks zum dritten Mal. Aus diesem Anlaß druckt jW einen bislang unveröffentlichten Brief des Autors an den am 15. Mai 2006 verstorbenen Schauspieler Eberhard Esche. Die beiden Kommunisten Hacks und Esche verband viele Jahre hindurch neben einer engen Freundschaft auch eine intensive Arbeitsbeziehung. So wirkte Esche in Inszenierungen von Hacks-Stücken mit– etwa in »Amphytrion« (1972, Regie: Friedo Solter) oder »Senecas Tod« (1980, Regie: Cox Habbema) am Deutschen Theater (DT) in Berlin.

Hintergrund des nachstehend dokumentierten Schreibens vom 25. Dezember 1978 ist eine am DT geplante Inszenierung von Friedrich Schillers Trauerspiel »Wallenstein«, dem »politischsten aller Stücke« (Hacks), in der Regie von Friedo Solter. Eberhard Esche war die Titelrolle angeboten worden, er zögerte jedoch zunächst, die Offerte anzunehmen.

Schillers »Wallenstein. Ein dramatisches Gedicht«, ein Trauerspie...

Artikel-Länge: 17202 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €