Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
21.08.2006 / Inland / Seite 5

Polizei macht Straße frei

Neonaziaufmärsche zum Heß-Todestag. Tausende Gegendemonstranten

Tania Stein und Nick Brauns
In mehreren deutschen Städten haben am vergangenen Samstag Neonaziaufmärsche unter Polizeischutz und Protestaktionen dagegen stattgefunden.

»Meinungsfreiheit für nationale Sozialisten« forderten Rechtsextreme auf einer Demonstration am Sonnabend in Berlin. Daß die Anhänger neonazistischer »Freier Kameradschaften« ihr rassistisches und menschenverachtendes Gedankengut frei äußern konnten, verdankten sie rund 800 Polizisten des »rot-roten« Senats. Vier Stunden lang bahnte die Polizei den rund 270 Rechtsextremen den Weg durch die Masse antifaschistischer Gegendemonstranten.

Entlang der Demoroute vom Alexanderplatz über die Karl-Liebknecht-Straße zum Prenzlauer Berg und weiter zur Bornholmer Straße protestierten über tausend Antifaschisten gegen den Aufmarsch, darunter zahlreiche Mitglieder der Linkspartei, WASG, SPD und der Grünen sowie der Gewerkschaft ver.di. Immer wieder stockte der Zug der Neonazis, weil Hunderte Antifaschisten mit gewaltfreien Sitzblocka...



Artikel-Länge: 3680 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €