Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
16.08.2006 / Feuilleton / Seite 13

Heimkehr eines Denunzianten

Günter Grass und der entspannte deutsche Patriotismus

Wiglaf Droste
Ganze 61 Jahre lang war er hartleibig, nun hat sich Günter Grass gelöst: »Das mußte raus, endlich!«, kofferte Grass ächzend in die Frankfurter Allgemeine Zeitung hinein. Deren Chef Frank Schirrmacher, ein Kai Diekmann für Halbalphabeten, schmiß sich stolz wie Oskar aus der »Blechtrommel« in die Hühnerbrust und blies grienend die feisten Wangen auf. Grass war in der Waffen-SS, mit 17, sechs Jahrzehnte lang verschwieg er das und hob den dicken Zeigefinger gegen alle, die ihre Vergangenheit nicht lückenlos aufdeckten. Das ist keine Sensation, das ist nicht »Mann beißt Hund«, sondern »Hund beißt Mann«, das paßt wie Arsch auf Eimer. Einer der größten Langeweiler aller Zeiten hat ein kleines, braunes Geheimnis. Und weil sein neues Buch, »Beim Häuten der Zwiebel« außer ein paar hoffnungslos verdeutschlehrerten Pappköpfen niemanden mehr interessierte, plauderte Grass alles aus.

Beziehungsweise eben doch nicht. Wenn es denn ein Geständnis wäre, das den Namen verdie...

Artikel-Länge: 4996 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €