Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
11.08.2006 / Inland / Seite 5

»Mit Bürgerprotest Neonazis stoppen«

Antifaschisten stellen sich Rudolf-Heß-Gedenkmarsch in Wunsiedel entgegen. Gespräch mit Peter Brock

Nick Brauns
Peter Brock ist Sprecher der Kampagne »NS-Verherrlichung stoppen!«, die 2004 von Antifagruppen und Initiativen aus dem ganzen Bundesgebiet gegründet wurde, um den bis dahin jährlich stattfindenden Gedenkmärschen anläßlich des Todestages von Hitler-Stellvertreter ­Rudolf Heß im bayrischen Wunsiedel ­etwas entgegenzusetzen

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat am Donnerstag das Verbot des vom Hamburger Neonazi-Rechtsanwalt Jürgen Rieger für den 19. August angemeldeten Rudolf-Heß-Gedenkmarschs in Wunsiedel bestätigt. Wird diese Entscheidung wie im Vorjahr Bestand haben?

Wir befürchten, daß das Verbot kurz vorher aufgehoben wird. Im vergangenen Jahr haben die Anmelder der Neonazidemonstration auf weitere Rechtsmittel verzichtet. Außerdem gab es damals von politischer Seite auch im Hinblick auf den 60. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus am 8. Mai den starken Willen, den Aufmarsch zu verhindern. Es gab zudem entsprechende Gesetzesänderungen, deren Wirks...

Artikel-Länge: 3082 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €