Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Oktober 2022, Nr. 232
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
02.08.2006 / Ansichten / Seite 8

Von wegen Trendwende am Arbeitsmarkt

Geschönte Statistik

Peter Wolter
Daß die deutsche Volkswirtschaft seit Jahren schief liegt, ist bekannt. Immer mehr Zeitgenossen wird aber auch klar, daß das keine naturgegebene Erscheinung, sondern politisch gewollt ist: Damit sich einige Branchen im Ruhm des »Exportweltmeisters« sonnen und immense Profite kassieren können, wurde der Binnenmarkt stranguliert. Das kostet letztlich Arbeitsplätze, was zu einem weiteren Rückgang der Kaufkraft führt.

Volkswirtschaftliche Zusammenhänge werden heute praktisch nur noch von Linken bemüht. Fast alle »Wirtschaftsexperten« der bürgerlichen Parteien haben sich vom neoliberalen Geraune so narkotisieren lassen, daß sie meinen, eine Volkswirtschaft mit betriebswirtschaftlichen Argumenten führen zu können. Nationalökonomen im Ausland haben für die Diskussion in Deutschland oft nur noch ein Kopfschütteln übrig.

Wer Volks- mit Betriebswirtschaft verwechselt, nimmt auch gerne Psychologie...



Artikel-Länge: 2787 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €