Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
25.07.2006 / Inland / Seite 2

Diebstahl per Preisschild

Vier von zehn Unternehmen wollen schon bald mehr Geld von den Kunden. Grund: Ab 1. Januar steigende Mehrwertsteuer

Die alten Griechen wußten gut, warum sie den Götterboten Hermes nicht nur für den Handel, sondern auch für den Diebstahl zuständig machten. Beide Tätigkeiten liegen dicht beieinander, wie die Geschäftswelt immer wieder unter Beweis stellt: Als z. B. der Euro eingeführt wurde, rechneten einzelne Geschäfte die DM-Preise einfach eins zu eins in Euro-Preise um. Jetzt ziehen viele Handelsfirmen den Verbrauchern erneut das Geld aus der Tasche.

Ein knappes halbes Jahr vor Erhöhung der Mehrwertsteuer beginnen die ersten Geschäfte offenbar damit, sich durch vorzeitige Preissteigerungen auf Kosten der Verbraucher eine goldene Nase zu verdienen. So geht etwa Handelsexperte Jim Bacos von der Unternehmensberatung Mercer davon aus, dass Drogerie- und Baumärkte ...

Artikel-Länge: 2360 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €