Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
18.07.2006 / Ansichten / Seite 2

»Putsch gegen demokratische Wahlen«

Israels Angriffe: »Putsch gegen demokratische Wahlen.« Ein Gespräch mit Norman Paech

Nick Brauns


  • Norman Paech ist Professor für öffentliches Recht in Hamburg und seit 2005 Mitglied des Bundestages. Er ist außenpolitischer Sprecher der Fraktion Die Linke.

Wer trägt die Verantwortung für die Eskalation im Nahen Osten?

Unabhängig davon, wer den ersten Toten verursacht hat – die Situation ist so eskaliert, daß es jetzt zur Explosion kam. Dahinter steht die Enttäuschung über den Friedensprozeß, der keine Perspektiven mehr offen ließ. Von israelischer Seite kommen dazu der Mauerbau, der weitere Ausbau von Siedlungen sowie der Olmert-Plan, der nichts anderes als ein Annexionsplan ist. Zu berücksichtigen ist auch die Reaktion des Westens auf die palästinensischen Wahlen, die allgemein demokratisch waren. Dieser Komplex von Ursachen, verbunden mit der unhaltbaren Situation im Gazastreifen, dessen Bewohner wie in einem Freiluftgefängnis leben, mußte zur Explosion kommen.

Sind die Luftangriffe auf den Libanon eine Kurzschlußreaktion Israels od...


Artikel-Länge: 4513 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €