Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
18.07.2006 / Ausland / Seite 9

Atomoffensive

G-8-Staaten für eine Renaissance der Nuklearindustrie

Wolfgang Pomrehn
Eine gute Portion Schizophrenie gehört scheinbar zum Herrschaftsgeschäft dazu, oder zumindest Doppelzüngigkeit, die schon fast in Persönlichkeitsspaltung übergeht: Auf der einen Seite setzen die USA und ihre westlichen Verbündeten massiv den Iran und Nordkorea mit dem Argument unter Druck, wie fließend doch die Übergänge zwischen ziviler und militärischer Nutzung der Atomtechnik seien, auf der anderen Seite verabredeten sie am Wochenende gemeinsam mit Rußlands Präsidenten Wladimir Putin auf dem G-8-Gipfel in St. Petersburg eine neue Offensive zur Verbreitung der gefährlichen Technik in aller Welt.

Zwar wird in der Erklärung zur sicheren Energieversorgung, die der G-8-Gipfel verabschiedet hat, wiederholt Bezug auf das Prinzip der Nichtweiterverbreitung von Waffentechnologie genommen. Ein Verweis auf den Nichtverbreitungsvertrag fehlt allerdings in auffälliger Weise. Der Grund: Die USA haben sich kürzlich entschlossen, Indien mit – angeblich ziviler – Atomt...

Artikel-Länge: 5006 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €