Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
17.07.2006 / Ausland / Seite 9

WTO in kritischer Phase

Industriestaaten erhöhen den Druck. Abbau von Handelsschranken würde Entwicklungsländer der Konkurrenz durch Multis schutzlos ausliefern

Wolfgang Pomrehn
Seit den spektakulären Protesten im US-amerikanischen Seattle gegen die Welthandelsorganisation WTO im Jahr 1999 ist diese vielen Menschen ein Begriff und für manche ein Synonym für die ungeliebte Globalisierung. Doch um das konkrete Wissen über die Vorgänge in der WTO und deren Bedeutung ist es meist schlechter bestellt. Selbst Fachleute haben es mitunter nicht leicht, im Dschungel der Verträge und Verhandlungen durchzublicken. Angesichts des weitreichenden Einflusses, den das Vertragswerk auf die Zukunft des Planeten hat, ist das durchaus bedenklich.

Um für etwas Aufklärung zu sorgen, hatten vorige Woche Greenpeace, der Evangelische Entwicklungsdienst, Oxfam und WEED (Weltwirtschaft, Ökologie und Entwicklung e.V.) in Zusammenarbeit mit der IG Metall in Berlin eine Fachkonferenz organisiert, die sich ganz den laufenden WTO-Verhandlungen widmete. Anlaß war vor allem die kritische Phase, in die die Gespräche am Genfer WTO-Sitz in den vergangenen Monaten get...

Artikel-Länge: 5028 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €