Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
17.07.2006 / Inland / Seite 5

Verfassungsschutz hat zugeguckt

Neofaschistischer Verein gedieh in Pretzien unter den Augen von Staatsschützern

Wera Richter
In Pretzien, wo Neofaschisten bei einer Sonnenwendfeier am 24. Juni das Tagebuch der Anne Frank verbrannten, gibt es eine hohe Konzentration von Verfassungsschützern. In dem kleinen Ort bei Magdeburg sei ein Mitarbeiter des Geheimdienstes sogar im Gemeinderat aktiv, berichtete der Spiegel am Wochenende. Insgesamt soll ein halbes Dutzend Verfassungsschutzmitarbeiter in dem Ort mit 900 Einwohnern leben. Die rechte Szene in dem Dorf sei den Beamten seit Jahren bekannt. Dem Magazinbericht zufolge haben die Verfassungsschützer möglicherweise während und nach der Buchverbrennung stillgehalten, um den Ruf des Ortes nicht zu beschädigen. Auch Sachsen-Anhalts ehemaliger Innenminister Klaus Jeziorsky (CDU) wohne in Pretzien, schob der Spiegel als Begründung hinterher.

Da läßt sich eigentlich nur noch auf die Meldung warten, wie...

Artikel-Länge: 2589 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €