3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 30. Januar 2023, Nr. 25
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
08.07.2006 / Ausland / Seite 7

Gesten zur Beschwichtigung des Volkszorns

Iraks Premier will Immunität von US-Soldaten prüfen. Anhaltende Empörung wegen Verbrechen der Besatzer

Rainer Rupp

Zwei Spitzenvertreter der US-Besatzungsmacht entschuldigten sich in Bagdad am Donnerstag abend öffentlich für Verbrechen ihrer Soldaten. Washingtons Botschafter in Irak, Zalmay Khalilzad, und General George W. Casey sprachen zudem ihr Bedauern über eine grausame Tat aus – eine »höchst ungewöhnliche Geste«, so die New York Times am Freitag. Ihre Entschuldigung wegen der Vergewaltigung einer 15jährigen und der Ermordung ihrer Familie am 12. März in Mahmudija gelte dem »gesamten irakischen Volk«, so die US-Vertreter. Da sich die Besatzungsmacht bisher noch nie entschuldigt hat, deute deren Erklärung au...

Artikel-Länge: 1910 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €