Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
29.06.2006 / Inland / Seite 4

Angst um Allianz-Jobs

Wut über die Entlassungsorgie beim größten Versicherungskonzern der BRD. Tausende Beschäftigte gingen auf die Straße

Claudia Wangerin
In mehreren Städten haben Allianz-Mitarbeiter am Mittwoch gegen den drastischen Stellenabbau bei dem Versicherungskonzern protestiert. Nach Angaben der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di beteiligten sich rund 7000 Beschäftigte an den Kundgebungen.

Allein vor der Zentrale der Konzern-Tochter Dresdner Bank in Frankfurt am Main demonstrierten im Beisein von Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) rund 1000 Beschäftigte mit Transparenten und Pfeifkonzerten. Der Standort Frankfurt ist neben Köln am stärksten von der geplanten Streichung von 7500 Arbeitsplätzen betroffen. Davon sollen 2500 bei der Konzerntochter Dresdner Bank wegfallen.

In Köln beteiligten sich nach ver.di-Angaben 1300 Beschäftigte an Warnstreiks, in Dortmund waren es 300. Rund 800 Mitarbeiter kamen in Hamburg zu einer zentralen Kundgeb...



Artikel-Länge: 2507 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €