jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
27.06.2006 / Inland / Seite 5

Selbstmord vor Zwangsräumung

39jährige tötete ihren Sohn und sich selbst, als die Gerichtsvollzieherin klingelte

Claudia Wangerin
Die Meldung über den unnatürlichen Tod zweier Menschen am Montag morgen im Münchner Vorort Taufkirchen wollte nicht so recht in die schwarzrotgoldene Jubelatmosphäre dieser Tage passen. Kurz vor der Zwangsräumung ihrer Wohnung hatte die 39jährige Silvia W. ihren dreijährigen Sohn getötet und sich danach vor den Augen von Nachbarn und Polizisten aus dem achten Stock des Hochhauses in den Tod gestürzt. In der Wohnung der Frau fanden Polizeibeamte das Kleinkind tot – nach Agenturberichten soll die Frau den Jungen in der Badewanne mit einem eingeschalteten Fön umgebracht haben.
Der Notruf war nach Auskunft einer Polizeisprecherin kurz vor acht Uhr eingegangen. Den Beamten gelang es noch, mit der Frau Kontakt aufzunehmen. Eine Freundin und ein Nachbar, die im Hof des neunstöckigen Gebäudes standen, sprachen ebenfalls mit ihr....

Artikel-Länge: 2583 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €