Gegründet 1947 Freitag, 23. Oktober 2020, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
23.06.2006 / Ausland / Seite 6

Auf dem NGO-Prüfstand

Ab Montag tagt UN-Konferenz zum illegalen Kleinwaffenhandel

André Maertens

Zwei Wochen lang steht der illegale Kleinwaffenhandel auf der Agenda der Vereinten Nationen. Regierungsdelegationen der Mitgliedsstaaten werden zum Thema vom bevorstehenden Montag bis zum 7. Juli auf der Konferenz in New York beraten und das auf einer Vorgängerkonferenz 2001 beschlossene Aktionsprogramm überprüfen. Nichtregierungsorganisationen (NGO), die sich im Rahmen der Kampagne »Waffen unter Kontrolle« international vernetzt haben, bewerten die bisherigen Kontrollmechanismen als unzureichend. Sie wollen die Konferenz nutzen, um ihre Kritikpunkte bei den UN zu Gehör zu bringen.

Sogenannte Kleinwaffen – automatische Schußwaffen, kleinere Mörser, tragbare Flugabwehrraketen und Minen – prägen das Bild der heutigen Kriege. Sie sind billig, leicht zu bedienen und einfach in stand zu halten. Im Gegensatz zu den Großwaffensystemen wurden Handfeuerwaffen in den Abrüstungsgesprächen der neunziger Jahre meist als unbedeutend angesehen. Zah...

Artikel-Länge: 3477 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €