Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 11. Dezember 2019, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
13.06.2006 / Ausland / Seite 6

Karsai kooperiert mit Massenmördern und Mafiabossen

Rainer Rupp
Kabul. Mitglieder der Regierung von Ministerpräsident Hamid Karsai (im Bild links mit seinem Kabinett) sind für zahllose Massaker, Folter, Massenvergewaltigungen und andere Verbrechen gegen die Menschlichkeit verantwortlich. Das enthüllt ein 220 Seiten umfassender UN-Bericht, der die Grausamkeiten aller in den letzten 23 Jahren am Krieg beteiligten Parteien detailliert erfaßt. Das Dokument wartet bereits seit 18 Monaten auf seine Veröffentlichung. Aber typisch für die Doppelmoral der westlichen »Wertegesellschaft« wurde die Publikation des UN-Berichts wegen der »politischen Sensibilitäten« immer wieder verschoben.

Laut UN-Pressesprecher Aleem Siddique ist kürzlich der afghanischen Regierung eine Kopie des Papiers überreicht worden, aus dem am Montag die britischen Tageszeitung The Guardian erste Einzelheiten berichtete. Demnach hat z. B. unmittelbar vor dem sogenannten Afschar-Mass...

Artikel-Länge: 2770 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €