Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
Gegründet 1947 Sa. / So., 5. / 6. Dezember 2020, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
19.05.2006 / Ansichten / Seite 3

»Debatte noch auf Partei beschränkt«

Vorbereitungen auf ein sozialistisches Kuba nach Fidel Castro. Ein Gespräch mit Heinz Dieterich

Harald Neuber
Heinz Dieterich ist Professor für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an der Universidad Nacional Autónoma de México (UNAM)



F: Mit seiner Rede am 17.November ist Fidel Castro erstmals auf die Situation nach seinem Ausscheiden aus der Politik eingegangen. Sie haben das als »Schock« beschrieben. Weshalb?

Fidel war immer der Garant des Überlebens der Revolution. Und tatsächlich ist es den USA ja in fast einem halben Jahrhundert nicht gelungen, die kubanische Revolution zu zerstören. Wenn nun jemand, dessen Vorhersagen über die Überlebensfähigkeit des Prozesses immer wahr wurden, auf einmal die mögliche Umkehrbarkeit der Revolution prognostiziert, dann ist die Glaubwürdigkeit dieser Prognose natürlich sehr hoch. Und die Menschen, denen an Kuba und der Revolution liegt, erschrecken sich.

F: Wird die Debatte in Kuba denn angenommen?

Die Debatte innerhalb Kubas ist bis jetzt noch auf die Gliederungen der Kommunistischen Partei beschränkt, sowohl auf die Basisorgan...









Artikel-Länge: 4035 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Auftakt der jW-Mietenserie: Heute Teil 1 – »Wohnen als Goldgrube. Die Inwertsetzung einer Mietnation«!