Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
16.05.2006 / Inland / Seite 15

Kuh noch nicht vom Eis

Ob der ausgehandelte »Sozialtarifvertrag« bei CNH Berlin vom Management unterschrieben wird, ist noch unklar. IG Metall sieht »Hoffnungsschimmer« für Weiterbeschäftigung

Daniel Behruzi

Beim Kampf um die Schließung des CNH-Werks in Berlin-Spandau ist die Kuh noch nicht vom Eis. Zwar hat die IG Metall mit dem Management des zum italienischen Fiat-Konzern gehörenden Baumaschinenherstellers die Grundzüge eines »Sozialtarifvertrags« ausgehandelt, mit dem die Folgen für die betroffenen Beschäftigten abgemildert werden sollen (jW berichtete), es ist aber »noch nichts paraphiert und nichts unterschrieben«, wie IG-Metall-Bezirksleiter Olivier Höbel am Montag auf einer Pressekonferenz betonte.

Skeptisch macht die Gewerkschafter insbesondere das bisherige Verhandlungsgebaren der CNH-Manager. »Es ist eine schwierige und unbefriedigende Situation, wenn das, was ausgehandelt wird, danach wieder in Frage gestellt wird«, so Betriebsratschef Christian Fromm. Offenbar gebe es in dieser Beziehung in Deutschland und Italien »unterschiedliche Kulturen«, vermutet Höbel. Die CNH-Spitze will sich bis kommenden Donnerstag endgültig entsche...

Artikel-Länge: 4585 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €