Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
16.05.2006 / Inland / Seite 9

Bundesregierung von Konzernen »eingeseift«

World Wildlife Fund: EU-Statistik belegt Überausstattung der Industrie mit Emissionszertifikaten

Die vom Emissionshandel erfaßten Industrien haben in Deutschland im vergangenen Jahr 474 Millionen Tonnen CO2 ausgestoßen. Dies geht aus den am Montag von der Europäischen Kommission veröffentlichten Daten hervor. Damit sei klar, daß der nationale Allokationsplan, der das Gesamtvolumen der Verschmutzungsrechte festlegt, die deutsche Industrie im vergangenen Jahr mit Emissionszertifikaten in Höhe von 21 Millionen Tonnen überausgestattet habe, kritisierte die Umweltschutzorganisation World Wildlife Fund (WWF) am Montag. Statt Zertifikate zu verknappen und somit Investitionen in den Klimaschutz atrraktiv zu machen, sei der Markt regelrecht überschwemmt worden, hieß es in einer Erklärung. Für den WWF seien die Daten ein deutliches Indiz dafür, daß die Deckelung beim Emissionshandel deutlich verschärft werden müsse.

»Die Emissionen von 200...

Artikel-Länge: 2690 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €