Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
13.05.2006 / Ausland / Seite 15

Kolonialer Verrat

Im Sykes-Picot-Abkommen teilten Frankreich und Großbritannien vor 90 Jahren den Nahen Osten unter sich auf

Nick Brauns
Im kollektiven Gedächtnis der arabischen Völker ist das vor 90 Jahren zwischen Frankreich und Großbritannien geschlossene Sykes-Picot-Abkommen zu einem Synonym für koloniale Willkür des Westens geworden.

Gegen das mit Deutschland verbündete Osmanische Reich stachelten die Briten während des Ersten Weltkrieges eine arabische Unabhängigkeitsbewegung an. Der Hochkommissar des seit 1882 britisch besetzten Ägypten, Henry McHahon, sicherte dem Sheriff von Mekka, Hussein ibn Ali, die Anerkennung der arabischen Unabhängigkeit zu, wenn die Araber den Alliierten im Kriege beistanden. Doch während der britische Geheimagent Thomas Edward Lawrence, bekannt als Lawrence von Arabien, den Aufstand in der Wüste organisierte, bereiteten Briten und Franzosen schon den Verrat an ihren arabischen Verbündeten vor.

Künstliche Aufsplitterung

Das am 16. Mai 1916 unterzeichnete Geheimabkommen regelte die Teilung des Osmanischen Reiches in direkte und indirekte Herrschaftsgebiete Fr...

Artikel-Länge: 8616 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €