Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Juni 2019, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
03.04.2006 / Feuilleton / Seite 15

Eine Schule in Kassel

Geert Platner hat seinen Forschungsband zur Schullektüre im »Dritten Reich« überarbeitet und neu herausgegeben

Kurt Pätzold

Im Jahr 1980 begann ein Lehrer mit Schülern einer Kasseler Realschule ein Forschungsvorhaben besonderer Art. Sie vertieften sich in Bücher, die von ihren Eltern, bei anderen schon von den Großeltern benutzt worden waren, als diese Schulbänke in den Jahren der faschistischen Herrschaft drückten. Die Frage, die an die in den Fächern Geschichte, Deutsch, Biologie, Erdkunde und auch in der Mathematik benutzten Bände gestellt wurde, war denkbar einfach: Welchen Einfluß hatte diese Lektüre auf Denken und Haltung derer geübt, die dann in den Krieg zogen, die Welt zu erobern, und das als Dienst fürs Vaterland mißdeuteten. Erfolgte in dieser Schule wirklich eine »Erziehung zum Tod« (eine bei Heinrich Böll entlehnte Formulierung), dem Tod von Helden, die stolz, lachend, siegend ihr Leben auf Schlachtfeldern hingaben?

Kanonenfutter

Was da an Gedichten, Prosastücken, Liedern, Losungen und markigen Sprüchen aufgefunden und dargeboten w...

Artikel-Länge: 6040 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €